Die Open Air Saison neigt sich dem Ende zu …

Sonntag, 09. September 2018 21:22

Gebremst durch Krankheiten, längere Reha-Aufenthalte und zwangsläufige Phasen der Untätigkeit, Datencrashs, Personalknappheit und Umbauphasen in den Klubräumen, ist es ein wenig still um den SkullCrusher geworden. Allerdings …

Gebremst durch Krankheiten, längere Reha-Aufenthalte und zwangsläufige Phasen der Untätigkeit, Datencrashs, Personalknappheit und Umbauphasen in den Klubräumen, ist es ein wenig still um den SkullCrusher geworden. Allerdings gelang es uns durch moderne Klonverfahren, doch eine Menge Festivals und Konzerte zu besuchen und auch die erste Jahreshälfte lag unser Klub nicht brach, sondern wurde erneut von namhaften Bands besucht und erlebte großartige Momente mit nicht wenigen Besuchern.

Nun ist es allerdings wieder Zeit den Kopf zu heben und die zweite Indoorsaison des Klubs zu bewältigen. Bevor wir das Jahr mit einigen Perlen abschließen, wartet natürlich unser persönliches Jahreshighlight auf uns. Zum 14. Mal jährt sich unser "Metalfestival für krebskranke Kinder" und was einst als einmalige Idee geplant war, ist längst zu einer stabilen Größe in Dresden gewachsen.

Stammgäste aus allen Teilen der Republik gehören inzwischen zur Normalität und haben den Sinn der Veranstaltung erkannt und mehrfach mitgetragen. Wir hoffen, dass wir für euch eine ordentliche Mischung aus guten Bands auftreiben konnten, und dass durch hohe Besucherzahlen auch ein wenig Geld für die Kinder übrig bleibt. Aus etwa 90 Bewerbungen wurden die Bands ausgewählt und erneut waren musikalische Qualität und vernünftige Finanzierbarkeit die ausschlaggebenden Punkte zur Zusage.

Gehen wir es also an und hoffen, auch 2019 noch unser 15. Festival erleben zu dürfen. Im gleichen Jahr werden wir übrigens 20 Jahre alt und auch das ist ne kleine Hausnummer im „Tal der Ahnungslosen“ …

<- Zurück zu: News